Beta Analytics AMS-Datierungsservice

Beta AMS Lab

Beta Analytic erhält täglich eine beachtliche Anzahl an Analyseanfragen für Radiokohlenstoff-Datierungen mittels Massenbeschleunigungsspektrometrie (AMS). Es gibt deutliche Vorteile bei der Benutzung von AMS Techniken für viele Datierungsanwendungen, die es ermöglichen die Radiokohlenstoff-Datierung in den verschiedenen Forschungsbereichen zu erweitern. AMS erlaubt Anwendungen in wichtigen Situationen, welche nicht mit Hilfe der radiometrischen Datierungstechnik analysiert werden können.

Beta Analytic stellt der internationalen wissenschaftlichen Gemeinschaft seit 1983 AMS Radiokohlenstoff Datierungsdienstleistungen zur Verfügung. Das Unternehmen liefert AMS Radiokohlenstoff Datierungsresultate routinegemäß innerhalb von 14 Werktagen.

Der AMS-Datierungsvorgang bei Beta Analytic

Die AMS-Messung wird an Graphit durchgeführt, das mittels Wasserstoffreduktion der CO2-Probe über einem Kobaltkatalysator gewonnen wurde. Das Kohlendioxid wird durch die Verbrennung der Probe bei 800°C+ in einer Atmosphäre mit 100% Sauerstoff gewonnen. Das CO2 wird erst mit Hilfe von Methanol/Trockeneis getrocknet und dann in flüssigem Wasserstoff gesammelt, was die folgende Graphitisierungs-Reaktion induziert. Die selbe Reaktion wird im Rahmen von Referenznormen, internen Qualitätssicherungs-Proben und Hintergründen angewendet, um systematische chemische Vorgehensweisen sicherzustellen.

Das analytische Ergebnis („BP“ oder „pMC“) wird erstellt, indem die C13/C14-Werte der Probe relativ zu den C13/C14-Werten von Oxalsäure II (NIST-4990C) gemessen werden; dies erfolgt in einem unserer Partikelbescheuniger mittels einer SNICS Ionenquelle. Qualitätssicherungs-Proben wie auch Proben mit unbekannten Radiokarbonwerten werden gemessen und separat in einem „QA-Bericht“ aufgeführt. Die Werte unserer QA-Proben müssen innerhalb der auf bekannten Werten basierenden Erwartungen liegen, bevor wir sie akzeptieren und die Ergebnisse für jedewede Probe berichten.

Das AMS Ergebnis wird mit Rücksicht auf die Gesamtfraktionierung mittels maschinellem d13C Graphit korrigiert. Das für die Probe berichtete d13C wird basierend auf dem Probenmaterial durch unterschiedliche Verfahren gewonnen. Festen organischen Stoffen wird eine Teilprobe entnommen und mit einem Elementaranalysator (EA) zu CO2 konvertiert. Wasser und Karbonate werden in einer Gasbank mit Säure behandelt, um CO2 zu erhalten. Sowohl der EA, als auch die Gasbank sind direkt mit einem Massenspektrometer für die Isotopenmessung (IRMS) verbunden. Das IRMS separiert und misst die CO2 Massen (44, 45 und 46) und berechnet das d13C der Probe.

Garantievertrag zwischen Proben und Bezugsnormen

Ein Probenrad wird komplett mit Ihren Proben und Graphit-Targets bestückt, einschließlich Hintergründen, modernen und bekannten Altersnormen, welche von Beta Analytic angefertigt wurden. Diese zusätzlichen Materialien erhalten die selben chemischen Vorbehandlungen und Graphitsynthesen wie Ihre Proben. Dies ist unentbehrlich für die Genauigkeit der Radiokohlenstoff-Datierung. Diese werden durch den Beschleunigungsantrieb vermischt, um die Messungsnorm für die Altersberechnung und Bestätigung zu erhalten. Nur in wenigen Ausnahmen ist es akzeptabel, Proben mit unbekanntem Radiokarbongehalt zu analysieren, die nicht in Zusammenhang mit der Bezugsnorm angefertigt wurden.

Vorteile der AMS-Analyse

  • Sie kann zur Radiokohlenstoff-Datierung von einem Milligramm Kohlenstoff oder weniger verwendet werden.
  • Kleinere Probenmengen erlauben eine selektivere Beprobung.
  • Da nur eine geringe Pobenmenge benötigt wird, ermöglicht AMS eine bessere Vorbehandlung, die andernfalls nicht möglich wäre.
  • Verwendung kleiner Proben bedeutet oft, dass ein Anteil des Originalmaterials aufbewahrt werden kann.
  • Statistische Fehler sind besser für ältere und kleinere Proben.
  • Bemessung ist gleichsam-simultan zwischen Bezugsnorm und Proben mit unbekanntem Radiokarbon-Gehalt.

Schnellste Lieferzeit

Resultate der AMS Kohlenstoff-14-Datierungsanalyse sind innerhalb von 14 Werktagen für den Standard AMS Lieferservice und innerhalb von 6 Werktagen für den Priority AMS Lieferservice verfügbar. Die angegebenen Lieferzeiten sind unabhängig von der Menge der Proben, die zur Radiokohlenstoff-Datierungsanalyse versandt wurden. Wenn wir Ihre Proben erhalten, senden wir Ihnen eine Empfangsbestätigung und wir informieren Sie über ein voraussichtliches Lieferdatum.

Beta Analytic beginnt umgehend mit der chemischen Vorbehandlung. Zur selben Zeit, werden ebenfalls Hintergründe, moderne und altersbekannte Proben am Kohlenstoff datiert. Das komplette Probenrad wird im Beschleuniger analysiert. Wir kalibrieren das Resultat zum Kalenderjahr durch Anwendung von Isotopenanteilskorrektion (wo benötigt) und liefern Ihnen das Kohlenstoff-14-Datierungsresultat.

Systematische AMS-Daten

Viele Forscher benutzen einen Mix aus der AMS und der radiometrischen Datierung, um in ihrer Forschung aufgeworfene, komplexe Fragen zu beantworten. Die AMS Radiokohlenstoff-Datierungsresultate sind systematisch gesehen die gleichen oder einheitlich mit radiometrischen Datierungsresultaten, welche von Beta Analytic seit 1979 gelieferter wurden.

Zusätzlich zur Bezugsnorm, geben wir „blinde“ altersbekannte Proben, welche radiometrisch von Beta Analytic analysiert wurden, aus, um ein nicht voreingenommenes Resultat zu garantieren. Wir verfügen zudem über ein beispielloses Qualitätskontroll-Programm (eine Kopie kann Ihnen gerne zugesendet werden). Darüber hinaus, nehmen wir an allen internationalen Normmessungen teil und benutzen das internationale Abkommen für unsere Radiokohlenstoff-Datierungsberechnungen.

Wir sind stets erreichbar um ihre Fragen zu beantworten

Bitte zögern Sie nicht uns anzurufen, ein Fax oder eine E-Mail zu schicken. Wir haben jahrelange Erfahrung in allen Bereichen der Radiokohlenstoff-Datierung, Sie können jederzeit sehr gerne, die Vorteile von diesem Fachwissen nutzen, kontaktieren Sie uns unter info@radiocarbon.com.