Beta Analytic Radiokohlenstoff Datierungslabor

  • Beta Analytics Laborleitung und die Geschäftsführung verfügen über umfangreiche Erfahrung auf dem Gebiet der C-14 Datierung
  • Die Probenmenge ist entscheidend bei der Auswahl des C-14 Datierungsverfahrens.

Das Unternehmen ist Marktführer für Radiokohlenstoff Datierungsservice seit 1979. Jede Analyse wird mit stetiger Genauigkeit und Aufmerksam in Bezug auf die Bedürfnisse und Anliegen des Kunden geliefert. Der größte Vorteil, den Beta Analytic gegenüber kostengünstigen Universitäten hat, ist die schnelle Bearbeitungszeit.

Beta Analytics Kernbusiness ist die Radiokohlenstoff Datierung von geologischen, hydrologischen und archäologischen Materialien. Das Unternehmen analysiert außerdem Radiokohlenstoffinhalte von biobasierten Produkten, Biobrennstoffen und Brenngasemissionen gemäß des EN 15440, CEN/TS 16137, ASTM D6866, und CEN 16640 Standards. Die Mehrheit der Beta Analytic Kunden sind Universitäten, Regierungsagenturen und ökologische Unternehmen.

Unternehmensleiter und Labor Manager

Beta Radiocarbon Lab

Beta Analytic wurde 1979 von Murry Tamers, Ph.D. (Yale Universität), D.Sc. (Universität de Paris Sorbonne) und Jerry Stipp, Ph.D. (Australian National Universität) gegründet. Beide haben bei der Entwicklung der Radiokohlenstoff Datierungsmethodik seit 1959 mitgewirkt und haben über 100 Schriftstücke über Radiokohlenstoffdatierung, Geochronologie und Hydrologie veröffentlicht. Sie gründeten Beta Analytic Inc. als engagiertes und professionelles Radiokohlenstoff Datierungslabor, das imstande ist, akkurate Radiokohlenstoffdaten innerhalb eines angemessenen Zeitraums zu liefern.

Heute wird Beta Analytic von Darden Hood, Präsident und Dr. Murry Tamers, Vorstandsvorsitzender geleitet. Herr. Hood ist 1980 bei Beta Analytic als Geochronologe beigetreten. Stellvertretener Direktor Ronald Hatfield und Chris Patrick, die dem Unternehmen 1981 und 1985 beigetreten sind, managen das Labor. Mit ihrer komplexen Erfahrung in allen Aspekten der Radiokohlenstoff Datierung, leiten sie ein Team von professionellen Facharbeitern und gewährleisten, dass die Qualitätskontrolle in allen Ebenen aufrechterhalten bleibt.

AMS Radiokohlenstoff Datierung

Die AMS Instrumente entsprechen der neusten und aktuellsten Technologie, speziell angefertigt für die Radiokohlenstoffmessung. Jedes Instrument hat zwei SNICS (Quelle von negativen Ionen in der Cäsiumzerstäubung) Ionenquellen. Die Freisetzungen gewährleistet den besten beständigen Datendurchlauf seitdem SNICS die hauptsächliche Quelle von Ausfallzeiten in einem AMS darstellt. Das Unternehmen verfügt darüber hinaus über ein beträchtliches Angebot von Ersatzteilen, besonders diejenigen die anfällig für Fehler und/ oder eine längere Reparaturzeit sind.

Die folgengebundene Injektion von Kohlenstoff 13/12 wird für die Messung der Kohlenstoff 13/12 Anteile mit Hilfe der Instrumente geliefert, die für eine akkurate Endfraktionierungskorrektur benötigt werden, welche jedoch nicht von einem relativen Maßstab und einer Annahme (limitiert ältere Maschinen) abhängig sind. Die folgengebundene Injektion von Kohlenstoff 14, Kohlenstoff 13 und Kohlenstoff 12 erlaubt die Berechnung des Alters durch die Verhätnisse von Kohlenstoff 14/12 und Kohlenstoff 14/13. Simultane Akkumulationen von Kohlenstoff 14/ Kohlenstoff 12, Kohlenstoff 14/ Kohlenstoff 13 und Kohlenstoff 13/ Kohlenstoff 12 Anteilen gewährleisten eine fortlaufende Qualitätskontrolle während der Ermittlung; ihre Berechnung liefert drei verschiedene Maßeinheiten wodurch gewährleistet wird, dass der Isotopenpfad während der Analyse stabil ist.

Zusätzlich zur Messung von Kohlenstoff 13/ Kohlenstoff 12 innerhalb der AMS (Korrektur der Endfraktionierung um das akkurateste und konventionellste Radiokohlenstoff Alter/ pMC zu erhalten), werden die Kohlenstoff 13/ Kohlenstoff 12 Anteile der Proben ebenfalls mit Hilfe eines Massenisotopenanteilspektrometers analysiert. Beta Analytic hat Zugang zu zwei In-House Thermo-Finnegan Delta Plus Massenisotopenanteilspektrometer, die jeweils 70 Messungen pro Tag durchführen können. Zwei Maschinen sind Voraussetzung um einen beständigen Durchlauf gewährleisten zu können.

Bevor die Daten anerkannt werden, werden verschiedene Parameter für jede Probe getestet. Dies beinhaltet, ist jedoch nicht bedingt, Kathodenstrom, Extrahierungsstrom, Cäsiumstrom, energiereiches Kohlenstoff 14/ Kohlenstoff 12, energiereiche Kohlenstoff 14/ Kohlenstoff 13 Anteile, energiearme Kohlenstoff 13/ Kohlenstoff 12 Anteile, energiearmer Kohlenstoff 12 Strom, energiearmer Kohlenstoff 13/ Kohlenstoff 12 Strom und angebundene Kohlenstoff 14 Zähler. Sobald akzeptiert, werden die Anteile zwischen und innerhalb der Oxalsäure (moderner Standard) benutzt, um eine Fraktion von einem modernen Wert für die Unbekannte zu berechnen.

Mindestens 2 Hintergrundmessungen werden zu Beginn und am Ende für jeden Durchlauf getätigt, um die Abwesenheit von jeglichen Kontaminationen zwischen Probenrädern zu gewährleisten. Sechs moderne Standards werden gemessen und 4 bis 5 altersbekannte QA Standards werden in jedem Rad durchgelaufen, um ein akkurates Resultat für die Unbekannten zu gewährleisten.

Messung von festen Kohlenstoffisotopenanteilen

Die Messung von Kohlenstoff 13/ Kohlenstoff 12 Anteilen erlauben die Korrektur des gemessenen Kohlenstoff 14 Alters, welches verglichen mit dem aktuellen Standard, auf den Betrag der Isotopenfraktionierung (Anreicherung oder Abbau) der individuellen Probe basiert. Im Falle, dass die Messung nicht durchgeführt wurde, wird 1 in der Altersberechnung angenommen.

Für identifizierte Materialien, kann die Schätzung sehr nahe an dem gemessenen Wert liegen. Dies ist besonders wichtig für nicht identifizierbare Pflanzenmaterialien, welche in einem Mix von C3 (z.B. Hartholz Bäume) und C4 (z.B. Getreide) Pflanzenpfade und CAMS Pflanzenpfade (z.B. Yucca) beinhalten, ohne eine Betrachtung Messung kann dies zu einer Abweichung von 250 Jahren in der Genauigkeit führen. Dies ist ebenfalls wichtig für Knochenproben, da es einen Einblick in die Reinheit der Proteinextrahierung für die Radiokohlenstoff Datierungsanalyse geben kann.