Beta Analytics Verfahren für eine Probenrückgabe

  • Überschüssiges Probenmaterial wird im Rahmen der Qualitätssicherung ein paar Monate archiviert.
  • Alle Proben werden nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist verbrannt.
  • Bodenproben können wir nicht zurücksenden.

Aufbewahrungsfrist von Proben

Wenn eine eingereichte Probe ausreichend groß ist, archiviert das Labor eine kleine Menge überschüssiges Probenmaterial und / oder vorbehandeltes Probenmaterial für ein paar Monate nach dem Zeitpunkt der Berichterstattung / Veröffentlichung der Ergebnisse. Dies wird im Rahmen der internen Qualitätssicherung vorgenommen und ermöglicht es, zusätzliche Analysen und Untersuchungen durchzuführen, sollten diese notwendig sein.

Nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist werden alle Proben und überschüssiges Probenmaterial (original und vorbehandelt) durch Verbrennung entsorgt.

Antrag auf Probenrückgabe

Wenn Sie die Rückgabe von nicht verwendetem oder überschüssigem, vorbehandeltem Probenmaterial wünschen, MÜSSEN Sie uns dies bitte schriftlich auf einem der folgenden Wege mitteilen (spätere Anfragen können wir möglicherweise nicht mehr berücksichtigen):

1) Zum Zeitpunkt der Einreichung

Bitte vermerken Sie auf dem Online Formular oder dem ausgedruckten Datenblatt, dass Sie Teile der Proben zurückhaben möchten. Alternativ können Sie uns eine E-Mail an lab@radiocarbon.com schicken.

2) Bei Bestätigung des Probenerhalts

3) Zum Zeitpunkt der Ergebnis-Berichterstattung

Bitte geben Sie die Lieferadresse und die Lieferoption an:

– Reguläre US-Paketpost (Kosten können anfallen für schwere/internationale Sendungen) – Das Paket ist nicht verfolgbar und wir übernehmen keine Verantwortung für den Versand, außer dass wir das Paket abgeschickt haben. Hinweis: Wir versenden keine sperrigen Container per USPS.

oder

– FedEx / UPS – Paket ist rückverfolgbar. Zusätzliche Kosten fallen an. Wir benötigen zur Begleichung der Versandkosten Ihre Kreditkarteninformationen.

Wenn Sie ein DHL, UPS- oder FedEx-Konto besitzen und den Versand durch die entsprechende Firma bevorzugen, teilen Sie uns bitte die nötigen Kontodaten mit. Wir können die Versandkosten für Sie auch übernehmen und dann Ihrer Rechnung hinzufügen.

Leider können wir keine Proben zurückgeben, die als Bodenproben klassifiziert werden.

AMS dating target wheel

Es ist uns leider nicht möglich Proben zurückzugeben, die unabhängig ihres Ursprungs als “Bodenproben” gemäß des US Department of Agriculture (USDA) Circular “Q-330,300-1, Soil (01/2010) Revised” klassifiziert werden. Der Begriff “Boden” kann, ist aber nicht beschränkt auf: Sedimente, Paläoböden, Gyttja, Torf, Asche, Oberboden, Schlamm, Bohrkerne, usw. Materialien, die als “Boden” klassifiziert sind, werden chemisch behandelt und / oder durch eine zugelassene USDA Soil Treatment Facility verbrannt.

Bitte beachten Sie, dass Bodenproben aus dem Ausland sowie vieler US-Staaten in Übereinstimmung mit den Richtlinien des US Department of Agriculture, Animal and Plant Health Inspection Service (APHIS) behandelt werden müssen. Diese Richtlinien verlangen, dass importierte Bodenproben bei Erhalt entweder chemisch oder durch Wärme behandelt werden und schließlich durch Verbrennung entsorgt werden müssen. Folglich werden Bodenproben, die unser Labor erhält auf diese Weise entsorgt und können leider nicht mehr zurückgegeben werden.

Wir empfehlen nur so viel Probenmaterial einzusenden, wie für eine Analyse notwendig ist. Wir beraten Sie gerne bei der Frage, wie viel Material Sie einsenden sollten. In jedem Fall darf die eingesendete Menge 200 Gramm nicht überschreiten. Bitte beachten Sie, dass wir für die meisten Bodenproben zur AMS Datierung, je nach Kohlenstoffanteil der Probe, nur etwa 2-4 Gramm oder weniger benötigen.

Wenn Sie Fragen zur Aufbewahrungsfrist oder der Probenrückgabe haben, kontaktieren Sie uns bitte unter: lab@radiocarbon.com.